Haben die Analysten immer recht?

Analysten im Bereich der Börse beschäftigen sich mit der Voraussage von Finanzentwicklungen. Sie erstellen Finanzanalysen. Dafür kann man einmal die Bilanz des Unternehmens betrachten. Aus deren betriebswirtschaftlichen Daten kann man sozusagen den Wert des Unternehmens ablesen und damit Rückschlüsse auf die Aktien ziehen. Außerdem wird noch der bisherige Verlauf des Aktienkurses in Betracht gezogen. Die Analysten versuchen darin bestimmte Muster zu erkennen, um dadurch Voraussagen für das zukünftige Verhalten der Aktie treffen zu können. Weiterhin wird noch das Verhalten der Marktteilnehmer, also der Aktionäre, untersucht. Deren Handlungen haben ebenfalls Auswirkungen auf den Börsenkurs. Diese fließen ebenfalls mit in die Betrachtungen ein.

Aufgrund ihrer Erfahrungen und der erstellten Analyse werden Empfehlungen ausgesprochen. Diese werden als sogenannte Ratings bezeichnet. Allerdings sind die Begriffe, die dabei verwendet werden nicht einheitlich. Das bedeutet, dass in der Finanzwelt recht unterschiedliche Bezeichnungen für die gleichen Empfehlungen kursieren.

Als bekannteste Ratings gelten dabei fünf recht allgemein verständliche Ausdrücke. Strong Buy beschreibt eine unbedingte Kaufempfehlung. Mit Buy wird eine allgemeine Kaufempfehlung beschrieben. Wird die Empfehlung Hold ausgesprochen, dann sollte man die Aktie behalten und sozusagen nicht agieren. Sell dagegen ist eine Verkaufsempfehlung. Und wenn Strong Sell als Rating auftaucht, dann bedeutet es nichts anderes als schnell verkaufen, weil sonst größere Verluste zu erwarten sind.

Doch trotz allen Betrachtungen und Auswertungen liegen die Analysten manchmal auch voll daneben. Es ist auch schon vorgekommen, dass sich die Aussagen verschiedener Finanzexperten direkt widersprochen haben. In so einem Fall ist wieder einmal Dein Bauchgefühl gefragt. Egal welche Entscheidung Du triffst, vergiss nicht: der Erfolg und er Verlust sind Dein eigenes Risiko. Du kannst die Analysten nicht dafür verantwortlich machen.

Weiterführende Informationen:

http://www.finanzmonitor.de/?hp=180
http://boersenlexikon.faz.net/analystr.htm