Gewinn und Risiko

Der Handel mit Aktien birgt immer auch ein gewisses Risiko. Im schlimmsten Fall kann ein Unternehmen Konkurs machen, dann sind deine Aktien wertlos. Das heißt, du verlierst 100% deines Vermögens. Auf der anderen Seite sind deine Gewinnchancen nach oben hin aber unbegrenzt. 100% Verlustrisiko stehen also mehrere 1000% Gewinnchance gegenüber.

Bevor Du Dir Aktien kaufst, solltest Du Dir im Klaren sein, wie viel Geld Du für Deine Börsenaktivitäten einsetzen willst. Das sollte unbedingt nur so eine Summe sein, die Du im Ernstfall auch verschmerzen könntest. Sich Geld zu leihen um Aktien zu kaufen ist der größte Fehler, den Du machen kannst. Im schlimmsten Szenario, das Du Dir vorstellen solltest, ist der ganze Einsatz futsch.

Lege also in Deinem Interesse nur solche Summen an, die, wenn sie verloren gehen, nicht Deinen finanziellen Ruin bedeuten. Also angenommen, Du hast eine bestimmte Summe zur Verfügung.

Dann solltest Du noch überdenken, wie groß das Risiko sein kann, welches Du eingehen willst. Wenn Du in eine Wachstumsbranche investierst, dann kannst Du entweder eine gute Dividende einstreichen oder mit dem Verkauf Deiner Aktien zu einem späteren Zeitpunkt richtig Gewinn machen. Für so etwas gibt es aber keine Garantie. Als vor Jahren die Internetbranche boomte, haben viele Anleger gedacht, sei könnten mit dem Verkauf ihrer günstig erworbenen Aktien reich werden.

Allerdings war das Gegenteil der Fall. Manche Aktionäre haben ihren gesamten Einsatz verloren, weil die Unternehmen, auf die sie gesetzt haben, Pleite gegangen sind. Entscheidest Du Dich für ein Unternehmen, das bereits am Markt etabliert ist, ist Deine Geldanlage meist in sicheren Händen, aber Dein Gewinn fällt auch geringer aus. Du hast also die Wahl zwischen hohem Risiko mit der Möglichkeit von Gewinn oder Verlust und einer relativ sicheren Anlage, die weniger Ertrag verspricht.

Allerdings solltest Du auch bei den schon etablierten Aktiengesellschaften genau hinschauen. Informiere Dich wie ihre derzeitige Marktsituation ist. Auch ein Unternehmen, welches schon über Jahre erfolgreich ist, muss das nicht für alle Ewigkeit so beibehalten. Denke nur an das Beispiel von Quelle. Wer hätte denn vor zehn Jahren einmal gedacht, dass es dieses bekannte Versandhaus einmal nicht mehr geben könnte.